Philistrierungskneipe Freiberg

01. Jul. 2013 | von | Kategorie: Aktuelles, Allgemein, Korporativ

Am Wochenende vom 21. – 23.06.2013 verschlug es Delfi, gämli, AH Flitzer der ATV Silesia zu Mainz und natürlich AH Reuter-Löschzug zu einem wunderschönen Philistrierungswochende nach Freiberg in Sachsen. Dort feierten wir feucht fröhlich das nun endende Aktivenleben der Philistranten Löschzug, Praktiker, Pille, CoBra und BieRex.
Schon auf dem Begrüßungsabend auf dem Haus der ASV „Alte Elisabeth“ zu Freiberg/Sachsen wurden einige herausragende (und selbstverständlich auch peinliche) Geschichten und Bilder aus der Aktivenzeit der Philistranten zum Besten gegeben, welche die zahlreichen Gäste aus dem ganzen ATB erheiterten.
Der nächste Tag begrüßte uns nach wenigen Stunden Schlaf mit strahlendem Sonnenschein. Um dies zu feiern, wurde sogleich eine Wasserrutschplane ausgebreitet, deren Bewässerung den vorrangig technisch versierten Studenten einiges abverlangte.

oXUv1Sfv-KFkGno7DSXivX77NxugGRl6_CBDOPltBr0

Nach einigen Rutschpartien verteilte sich die Feiergemeinschaft über den großen Garten um sich in Disziplinen wie Beerpong oder Tischfußball zu messen, während sich andere zu einer spontanen und sehr spannenden Diskussionsrunde über Recht, Gerechtigkeit, Psychologie und diverse andere Themen zusammenfanden.
So vergingen die Stunden wie im Flug, so dass wir uns am Abend zur Kneipe im urigen Besucherbergwerk „Alte Elisabeth“ einfanden, wo auch Herbie, Whoopi und Eckat noch zu uns stießen. Unter eindrucksvoller Leitung des Freiberger Xen Goofy wurden den Philistranten Geschenke überreicht, Glückwünsche überbracht, Reden gehalten und natürlich fleißig auf ihr Wohl getrunken. Einer alten Bergmannstradition folgend, fand am Ende der Kneipe eine liebevoll-schlagkräftige Verabschiedung statt, an die sich die Philistranten noch einige Tage erinnern sollten.
Nach dieser schönen doch teilweise auch anstrengenden Kneipe verkleinerte sich die Gesellschaft zwar ein wenig, nichtsdestotrotz trank, tanzte und unterhielt man sich auf dem Haus bis in die frühen Morgenstunden weiter. Schließlich fuhren am Sonntag alle wieder sicher in die Heimat und wir blicken mit einem Lächeln im Gesicht auf dieses denkwürdige Wochenende mit vielen alten und neu geschlossenen Freundschaften zurück.
Ein herzlicher Dank gilt zum einen den Philistern, die die gesamte Bierversorgung des Wochenendes sponserten und natürlich der Aktivitas der ATV Freiberg, welche sich als herausragende Gastgeber, Organisatoren und Entertainer zeigten.

Kommentare sind geschlossen.