157. Stiftungsfest

10. Okt. 2015 | von | Kategorie: Aktuelles, Allgemein

Vom 2.10. bis zum 4.10. 2015 feierte die Gothania ihr 157. Stiftungsfest. Die Aktivitas hat im voraus beschlossen das diesjährige Stiftungsfest etwas kleiner ausfallen zu lassen als im vorigen Jahr und so fanden alle Festlichkeiten des Wochenendes auf dem Gothanenhaus statt. Nachdem zum Beginn des Stiftungsfestes gemeinsam das Bundeslied angestimmt und die Fahne gehisst wurde ließen sich die Gothanen von unserem alten Herrn Rumpel bekochen, der unter Hilfe einiger Aktive den ganzen Tag in der Küche verbrachte und ein kleines Festmenü unter dem Motto 25 Jahre Wiedervereinigung zauberte. So ist es ihm gelungen Gerichte aus der ostdeutschen Küche mit Gerichten aus der westdeutschen Küche zu vereinen. Vielen Dank dafür an Rumpel!
Anschließend ließen Jung und Alt zusammen den sehr schönen Abend ausklingen, wobei Jung sich natürlich bemühte die Nachtwertung zu gewinnen und es somit bis in die frühen Morgenstunden dauerte bis auch der letzte Gothane sich widerwillig ins Bett fallen ließ.
Der Samstag startete mit einem Frühstück auf dem Haus und anschließendem KV Tag für die ADAH. Die Aktiven nutzten die freie Zeit sinnvoll und unternahmen eine Bootsfahrt auf dem Main. Das Wetter dafür war ausgezeichnet und trotz einiger Verzögerungen zu Beginn waren alle glücklich sich dafür aus dem Bett aufgerafft zu haben. Am Abend trafen sich wieder alle in der Apfelweinwirtschaft Eichkatzerl, wo wir leider nicht gleichzeitig essen durften, dafür aber wirklich jeder (ja, sogar Crunch) gesättigt wurde. Die Kneipe im Anschluss wurde von Scooby im Gothanenkeller geschlagen und Ferscht hielt eine sehr zum Nachdenken und Diskutieren anregende Festrede über das Thema Regeln, in welcher er die Sinnhaftigkeit vom Regel halten und Regel brechen erörterte und damit auch insbesondere auf die Rolle der Gothania bezüglich der Aufnahme weiblicher Mitglieder innerhalb des ATB’s einging. Seine Rede war außerordentlich interessant und hat an diesem Abend für einiges an Gesprächsbedarf gesorgt, und wird dies vermutlich auch zukünftig noch tun. Danke Ferscht für deine ermahnenden, sowie aufmunterten Worte!
Sonntag morgen waren wir alle (insbesondere die Aktiven) sichtlich geschwächt von dem anstrengenden Wochenende, aber haben dennoch ein schönes Frühstück aufgetischt und haben so das schöne Wochenende gemeinsam ausklingen lassen.
Danke an alle Gothanen die dafür gesorgt haben die Feier für das 157 jährige Bestehen der ATSV Gothania Jenensis zu Frankfurt zu einem weiteren in Erinnerung bleibendem Wochenende zu machen.

Kommentare sind geschlossen.