Ringkneipe bei der ATV Silesia Mainz, mit der ATV Darmstadt et ASV Saar-Ostpreußen Saarbrücken am 18.10.2019

30. Dez. 2019 | von | Kategorie: Allgemein

RINGKNEIPE. Diese Art von Veranstaltungen, bei der einige Verbindungen zusammenkommen und wir Gothanen mal wieder feststellen müssen, dass außer uns keiner saufen kann. Deshalb stellt es uns Frankfurter vor keinerlei Probleme, wenn wieder mal kein Verlass auf die Deutsche Bahn ist und dieser in einer Unpünktlichkeit resultierte. Glücklicherweise waren JB Morgan, Müller und Philipp mit dem Auto pünktlich vor Ort. Der Weg war Ihnen ja bereits aus vergangener Woche bekannt, da die Silesen 7 Gothanen an den Tisch gebeten hatten, um verlorenes wiederzuerlangen.

Mit 15-minütiger Verspätung hieß es endlich: „Corona, ad pedis für den Einzug der Chargen.“ Bundesbruder Maschine eröffnete die Kneipe mit drei Schlägen feierlich und der Offiz nahm seinen üblichen Verlauf. Grußworte wurden ausgetauscht und Maschines Vortrag über Freundschaft war kurz, prägnant auf den Punkt gebracht. Zum Start des Inoffiz freute es das Gothanen-Herz doch sehr, dass Verbindungsbruder Crunch, geschmückt mit Silesen- und Gothanenscherpe, als Präsiden die Corona wieder unter Kontrolle bringen konnte. Seine Souveränität und Erfahrung führten zu einem feuchtfröhlichen Verlauf, welcher zu einer Oneman-Show wurde. Das Darmstädter Contrarium hatte dazu nichts beigetragen, da es sich in keiner Art und Weise zu helfen wusste. Nur eine Person aus dem Fuxenstall konnte mit seiner Textsicherheit beim Cantus „Schieß den Hirsch“ den Präsiden beeindrucken und erheiterte die Corona mit einigen außergewöhnlichen Strophen in Begleitung der Bierorgel immer wieder aufs Neue. Zur späten Stunde und nach einigen geleerten Gemäßen wurde es immer unruhiger, weshalb Crunch genau den richtigen Zeitpunkt fand, die Kneipe unter den Tisch zu trinken. Die After-Party nahm ihren Verlauf…

Müller

Kommentare sind geschlossen.